unterwegs

Bei Rot bleibe stehen, bei Grün kannst du gehen!

9 Fragen, die schon fast zur Antwort führen :  Wer sind die beiden Männer?  Warum ist einer rot und einer grün? Was bedeuten ihre Gesten?  Warum stehen sie auf der Straße?  Wo kann man sie normalerweise sehen?  Was symbolisieren sie?  Was hat das mit dem kleinen Reim in der Überschrift zu tun?  Wie gr0ß sind sie in “Wirklichkeit”?  Wo hast du sie vielleicht schon einmal gesehen?

Antwort: _ _ _ _ _  _ _ _ _ _ _ _ _

Berlin, Unter den Linden
Berlin, Unter den Linden

Deutsch lernen auf einer Messe

Orientierung
Orientierung

Normalerweise lernt man Deutsch in einem Raum, in einem Klassenzimmer. Aber natürlich kann man überall Deutsch lernen – auch auf einer Messe. In der Stadthalle Göttingen fand eine Bildungsmesse statt – und wir besuchten sie, um zu sprechen, zu hören, zu lesen, uns zu informieren, uns zu orientieren, um Aufgaben zu bearbeiten und um viele neue Wörter zu sammeln. Die Aufgaben und Ergebnisse für diesen etwas anderen Unterricht stelle ich kurz vor:

1. die Vorbereitung: In der Unterrichtsstunde direkt vor dem Messebesuch lasen wir einen kleinen Text über die Berufsausbildung in Deutschland und beantworteten Fragen dazu. Jeder bekam dann einen Zettel mit den Aufgaben zur Messe, die im Laufe des Tages bearbeitet werden sollten. Außerdem bekam jeder Teilnehmer einen individuellen grammatischen Schwerpunkt, auf den geachtet werden sollte (Imperativ, unpersönliche Ausdrucksweise, Passiv…).

2. Messebesuch: wir orientierten uns, schauten uns gemeinsam den Lageplan und das Ausstellerverzeichnis an, und dann ging  jeder individuell über die Messe. Nach etwa 30 Minuten trafen wir uns und besprachen erste Ergebnisse. Ein weiterer Rundgang folgte, um die restlichen Aufgaben zu lösen. Zum Abschluss tauschten wir unsere Beobachtungen aus und werteten die Aufgaben aus. In einem kleinen Interview vom Stadtradio sprach jeder Teilnehmer kurz darüber, warum er den Messebesuch interessant fand.

3. Nachbereitung: Am nächsten Tag stellte jeder seine “perfekten Sätze”  zum Thema und Inhalt der Messe vor. Wir besprachen die Aufgaben und sammelten den neuen Wortschatz alphabetisch:  ABC Bildungsmesse. Ein weiterer Lesetext, eine Hörübung  und eine Wortschatzübung zum Thema Bildung und Beruf folgten.

Fazit: Deutsch lernen kann man besonders gut in authentischen Situationen – indem man die Sprache, die man lernt, benutzt. Deutsch lernen macht Spaß!

Auch hier haben wir schon Deutsch gelernt: Karrikaturen-Ausstellung; Deutsch im Museum; Expedition Zukunft; Deutsch lernen unterwegs; Im Botanischen Garten; Im Grenzlandmuseum ; Deutsch im Wald; Deutsch in der Stadtbibliothek  und noch mehr Beispiele gibt es auf unserer Website: www.Sprachzentrum.de

Besuch der Bildungsmesse

Zum ersten Mal fand gestern in Göttingen die Bildungsmesse statt. Sehr viele Informationen wurden in der Göttinger Stadthalle vor allem für Menschen präsentiert, die sich erstmals beruflich orientieren möchten oder die sich neuorientieren möchten und z.B. eine Weiterbidlung oder Umschulung machen möchten.  An fast 60 Ständen konnte man sich neue Ideen holen. Die Bildungslandschaft reichte von städtischen Bildungseinrichtungen (wie städtischen Berufsfachsschulen, Schulen für Medizin, Naturheilkunde und Heilpraxis sowie Göttinger Werkstätten) über regionale Bildungsträger (z.B. die Evangelische Erwachsenenbildung Südniedersachsen oder der Regionalverband Südniedersachsen) und bundesweite Bildungsträger (wie das Bundesamt für Migration und ver.di) bishin zu internationalen Trägern (z.B. der Internationaler Bund oder das Institut für Internationale Bildung und Kommunikation).

Neben den vielen Informationen, die man sich entweder im persönlichen Gespräch oder auch mal mit Hilfe eines Prospekts holen konnte, gab es auch viele Möglichkeiten, sich in zahlreichen verschiedenen Aktionen auch praktisch ausprobieren und seine Interessen testen zu können: Wie spannend findet man beispielsweise einen chemikalischen Versuch mithilfe eines Mikroskops? In einem Holz-Workshop konnte man sehen, wie geschickt man mit Holz umgehen kann. Und ein Wickelwettbewerb sollte die Fähigkeiten zur Tagesmutter austesten!

Ein netter Nebeneffekt waren natürlich auch die professionellen Bewerbungsfotos, die man kostenlos von sich machen lassen konnte!

Das Göttinger Stadtradio war auch dabei. Wir sind gespannt, wann dort ein Beitrag über die erste Göttinger Bildungsmesse zu hören sein wird.